.

offenes Forum Deutsch-Wagram

Nutzungsbedingungen und Haftung: Bitte zuerst Forum-Regeln unter Allgemeines lesen. Der Forenbetreiber übernimmt keinerlei Haftung für die Beiträge und den Inhalt weiterführender Links der Teilnehmer. Mit der Nutzung dieses Forums erklären sich die Teilnehmer einverstanden, die volle Haftung für die von ihnen veröffentlichte Beiträge zu übernehmen. Bei Beiträgen, die gegen gesetzliche Bestimmungen oder grob gegen die guten Umgangsformen verstoßen, behält sich der Betreiber Schadenersatzforderungen sowie rechtliche Schritte vor.

zurück zur Übersicht
linear

Ghetto (Allgemeines)

D-W-2014, Donnerstag, 04. Dezember 2014, 01:23

haben wir das wirklich notwendig???

DEUTSCH-WAGRAM

Halligalli beim Stadtrat?

Jugendliche sollen immer wieder Wirbel in der Wohnung des Deutsch-Wagramer ÖVP-Politikers verursachen. Dieser bestreitet das jedoch: „Stimmt nicht – absoluter Blödsinn.“

[image]

In der Wohnung von VP-Finanzstadtrat Markus Mandl soll regelmäßig die Post abgehen, berichtet Bewohner Wolfgang H. aus Mandls Genossenschaftshaus in der Bockfließerstraße. „Seit sechs Jahren haben wir das Problem mit lautstarken Kindern im Alter von 8 bis 17 Jahren. Bis in die späte Nacht müssen wir den Lärm ertragen“, ärgert sich H., der in der Wohnung oberhalb des Politikers lebt.

„Zumindest einer von Mandls Besuchern dürfte im Besitz eines Wohnungsschlüssels sein, weil sich die Kids teilweise auch in der Wohnung aufhalten, wenn Mandl nicht zu Hause ist“, meint der Hausbewohner.

Laut ihm sollen sich andere Kinder und Jugendliche, die auf Mandl warten, im Fahrradraum des Wohnhauses aufhalten und dort auch rauchen. Während Mandls Anwesenheit soll auch am Balkon heftig geraucht werden. Mehrmals soll es diesbezüglich zu Polizeieinsätzen gekommen sein.

Chefinspektor Gerald Reichl meint dazu: „Ich kenne den Stadtrat nicht und mir ist auch nichts davon bekannt.“ Mandl weist die Vorwürfe von sich: „Es handelt sich um einen Nachbarschaftskonflikt mit dem Ehepaar H. Ich habe diesen Herrschaften nie etwas getan und bin stets freundlich.“

Mandl: „Kümmere mich ehrenamtlich um Kids“

Grundsätzlich sei es richtig, dass öfters Jugendliche bei ihm zu Gast sind, er kümmere sich ehrenamtlich um sie. Die Kids würden oft aus schwierigen Verhältnissen kommen oder seien in einem lebhaften Alter. So komme es vor, dass diese ihre überschüssige Energie abbauen. Daher kämen die Probleme zwischen den ruhebedürftigen, meist kinderlosen Ehepaaren und lebhaften Kindern.

„Die Anmerkung, dass die Hausverwaltung nicht tätig wird, zeigt schon, dass es hier keine rechtlichen Verfehlungen meinerseits gibt. Das Ehepaar hat bei der Polizei auch schon nachweislich falsche Angaben wegen eines Vandalismusschadens an seinem Auto gemacht, um mir und zwei Jugendlichen zu schaden“, so der Stadtrat.

Von Robert Knotz

http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/gaenserndorf/Halligalli-beim-Stadtrat;ar...

Ghetto

<!>, Donnerstag, 04. Dezember 2014, 23:15 @ D-W-2014

övp goes multikulti aka gangbang ist doch super

:senastion:

:rofl:

Ghetto

Harald, Samstag, 06. Dezember 2014, 11:44 @ D-W-2014

Nur weil eine Hausverwaltung nichts unternimmt, heißt nicht, daß Hr. Mandl so ganz frei von Schuld ist :-)
Hausverwaltung ist ja kein Justizorgan.
Die Polizeieinsätze, Vandalismusakte und lärmende Kinder sind leider Tatsache.
Nett, daß sich ein erwachsener Mann den "armen" Kindern annimmt!.......

Ghetto

???, Sonntag, 07. Dezember 2014, 17:53 @ D-W-2014

Wären dafür nicht die Streetworker zuständig oder gibts die nimmer?
Hat die VP kein Parteilokal üfr solche Treffen?
Fragen über Fragen

2856 Einträge in 216 Threads, 2 Benutzer, 1 Benutzer online (0 , 1 Gäste)
Kontakt
Copyright 2009 by Bürgerinitiative Umfahrung Deutsch-Wagram und Helmahof (B.U.H.)
powered by mlf